Bernhard Kämpf schwingt sich in Thun an die Ranglistenspitze

Bernhard Kämpf gewinnt den Schlussgang vom Jahresschwinget in Thun in der fünften Minute gegen Staudenmann Fabian mit Kurz, Fussstich und Nachdrücken am Boden. Es waren vor 1503 Zuschauern 148 Schwinger am Start.

Nach einer Saison ohne im Sägemehl zu stehen, war die Leistung des Sigriswiler sicherlich in Ordnung. Wir sind gespannt auf die weiteren Erfolge von Bärnu, aber sicherlich auch von den den restlichen Thuner Schwingern.

Alexander Kämpf brillierte und konnte sich mit vier Siegen und zwei gestellten Gängen auf dem Rang 5 c platzieren. Michael Leuenberger, Marcel Kämpf, Simon Graf, Hans Santschi und Marco Iseli konnten alle drei Siege verbuchen. Ein besonderes Augenmerk darf man in dieser Saison auf Simon Graf richten, der Zimmermanns-Lehrling verlor nur zwei Gänge gegen die nahmhaften “KK’s“ Stephan von Bühren und Dominik Roth. Es wird wohl nur eine Frage der Zeit sein, bis sich Simu den ersten Kranz aufsetzten lassen darf.

Nicht zu vergessen ist die Leistung von Richard Tschanz, welcher nach einer zwei jährigen Zwangspause ein gelungenes Comeback ablieferte. Zwei Siege und vier gestelte Gänge wurden auf seinem Notenblatt notiert. Geschont wurde Richu nicht, hatte er doch mit Niklaus Zenger und Philipp Roth zwei Eidgenossen auf seinem Notenblatt.


Gelungener Saisonstart

                                              Mike Dähler mitte Chr. Abplanalp/Jan Berger/ Michel Tschanz/ David Scheuner ls. Kevin Fankhauser

Gleich mit zwanzig Jungschwingern konnten wir am Buebeschwinget in Oberdiessbach antreten. David Scheuner zeigte einmal mehr das er durch den Winter weiter an seiner Technik gearbeitet hat. Mit einem sehr starken Notenblatt, vier Siege und ein Gestellter, qualifizierte er sich für den Schlussgang. Sein Gegner dort hiess Michael Moser, diese beiden kenne sich schon aus vielen Gängen. So war es nicht verwunderlich das ein Gestellter daraus resultierte was Moser zum Festsieg  reichte und David für den zweiten Schlussrang. Herzliche Gratulation!

Neu konnten sich die zwei jungen Kevin Fankhauser und Mike Dähler erstmals unter die Zweigewinner einreihen. Beide mit vier Siegen und zwei Niederlagen. Super / Gratuliere!

Mit Nick Sigrist und Ramon Zysset gab es noch zwei weitere Zweig zu bejubeln auch hier herzliche Gratulation.

Drei Siege gelangten Jan Berger, Christian Abplanalp, Michel Tschanz, Marco Aemmer und Lars Kupferschmied. Zwei Siege erkämpften sich Jason Gerber, Kenzo Fluri, Leano Schärer, Estevào Silva, Dario Schürch, Stefan Grimm und Shane Schmid. Mit einem Sieg kehrten David Büchler und Joah Streit nach Hause.

 


Einladung zum Jahresschwinget Thun

Wir freuen uns, Euch zum diesjährigen Jahresschwinget in der   Lachenhalle Thun, einladen zu dürfen. Dieses traditionelle Schwingfest mit Spitzenschwingern aus dem Berner Oberland, dem ganzen Kanton Bern und Gästeschwingern vom Kanton Zürich findet statt am:

Sonntag, 24. März 2019

Sporthalle Lachen, Gwattstrasse 15, 3604 Thun

Anschwingen ist bereits um 09.30 Uhr

 

Auch in diesem Jahr führen wir eine eigene Festwirtschaft in der Sporthalle mit diversen Getränken und währschaften Speisen.

Wir sehen uns auf dem Schwingplatz, in der Festwirtschaft oder in der Schwingerbar, welche nach dem Schlussgang geöffnet sein wird.

 

Viel Spass wünscht!

Schwingklub Thun und Umgebung


Jahresschwinget Thun 2018

Keine 24 Stunden nach seinem Festsieg am Hallenschwinget in Worbental, gewinnt Thomas Sempach vor 1321 Zusachauern auch das Jahresschwinget in Thun. Nach dem Festsieg anlässlich des Hallenschwinget in Oberdiessbach ist dies der dritte Streich Sempachs in der laufenden Saison. Schaut man sich die drei Notenblätter des 33 jährigen an, wurde ihm keiner diese Siege geschenkt. Die Form stimmt den gelernten Maurer und Landwirt zuversichtlich auf die Saison 2018.

Michael Leuenberger (Rang 5b), Lorenz Waber (Rang 6a), Alexander Kämpf (Rang 8d) und Marcel Kämpf (Rang 8f) waren die erfolgreichsten Thuner Schwinger an ihrem Heimfest. Insgesamt traten 18 Thuner am Fest an.


Delegiertenversammlung BKSV vom 14.01.2018

Einerseits erhielt Andreas Loosli die Ehrenmitglidschaft des BKSV – Bravo Resu.

Anderseits erhielt der SK Thun und Umgebung den Zuschlag für das Bernisch Kantonale 2022 in Thun.