Selektion ESAF Zug 2019

Das Team BKSV für das Eidgenössisches Schwing- und Älplerfest 2019 Zug ist nun komplett.

Der Schwingklub Thun, gratuliert den vier Thunern zur Selektion.

Iseli Marco

Kämpf Bernhard

Leuenberger Michael

Waber Lorenz

 

Link zu Liste BKSV Selektion; https://www.schlussgang.ch/de/artikel/berichte/esaf-2019-bksv-hat-selektioniert


11.08.2019; Bernisch-Kantonales, Münsingen

Bei herrlichem Wetter genügt Matthias Aeschbacher im Schlussgang ein Gestellter für den Festsieg. Im auf 14 Minuten angesetzten Schlussgang musste er gegen Matthias Glarner natürlich nicht mehr Alles riskieren und gewinnt zum ersten Mal das Bernisch Kantonale.Die 11646 Zuschauer erlebten in der Grossartigen Arena in Münsingen hervorragenden Schwingsport, wollten doch noch einige Schwinger die letzte Chance nutzen, das Ticket nach Zug zu lösen.

Bernhard Kämpf gewinnt seinen 79 Kranz. Im ersten Gang bezwingt er den Südwestschweizer Gast Vincent Roch platt. Christian Stucki, hiess der Gegner im 2. Gang. Hier realisierte Bärnu seinen zweiten Sieg. Im dritten Kräftemessen unterlag Bärnu dem späteren Festsieger Matthias Aeschbacher. In den Gängen vier bis sechs reihte der Sennenschwinger der Reihe nach Steffen Konrad, Michael Moser und Patrick Schenk ins Sägemehl.

Zweitbester Thuner wurde Marco Iseli aus Zwieselberg. Drei Siege, ein Gestellter und zwei Niederlagen wurden auf dem Notenblatt notiert. Zu erwähnen ist, dass er Stefan Marti stellen konnte und Heinz Habegger besiegte. Eine Niederlage musste sich der Turnerschwinger gegen den Nordostschweizer Gast, Tobias Krähenbühl notieren lassen.

Um das begehrte Eichenlaub bis im sechsten Gang war noch Richard Tschanz im Rennen. Nach zwei Siegen gegen David Lüthi und Konrad Steffen musste er sich dem Kampf gegen Florian Gnägi stellen. Leider konnte Richu dem Turnerschwinger nicht die Paroli bieten. Sieg Nummer drei im vierten Gang gegen Lukas Tschumi folgte. Im Tennis würde man sagen, nun hat er zwei Matchbälle. Im fünften Gang gegen Marti Stefan und im letzten Gang des Tages gegen Gustav Steffen. Leider musste sich Richu zwei Niederlagen notieren lassen.

Rangliste und Statistik findet man unter https://esv.ch/ranglisten/?anlass=3003


Buebeschwinget Münsigen

Grosser Tag für Ramon Zysset mit fünf Gewonnenen und einem Gestellten Gang gewinnt Ramon im Jahrgang 2008 sein erstes Schwingfest. Herzliche Gratulation! Wenig fehlte auch für Levin Rüfenacht der erst im Schlussgang vom Aeschener Benjamin Heyden gebremst wurde und sich mit dem zweiten Schlussrang begnügen musste. Weitere Zweiggewinne gab es für Mike Dähler, Lars Kupferschmid und Jan Berger. Gratuliere Euch allen. Drei Siege gelangen Kevin Fankhauser, Delano Leibundgut, Toby Fankhauser, Adrian Scheuner, Severin Oehrli, Stefan Grimm, Marco Aemmer und Marcel Amann und zwei Siege gelangten Jason Gerber, Sandro Zehnder, Calvin Ledermann, Manuel Maurer und Shane Schmid. Bravo weiter so.


Tännlenen/Mamishaus

                                                                    

Ein sehr starkes Schwingfest gelang unseren Jungschwingern im Schwarzenburgerland. Von den elf gestarteten Schwingern konnten deren neun den Zweig mit nach Hause nehmen. Am besten gelang das Adrian Scheuner mit fünf Siegen und einem Unentschieden gewann er seine Kategorie. Bravo Adi ! Erst im Schlussgang wurde Kevin Fankhauser gestoppt und musste sich mit dem zweiten Schlussrang begnügen, auch fünf Siege und eine Niederlage reiten Levin Rüfenacht zum zweiten Rang in seiner Kategorie. Die weiteren Zweiggewinner sind Mike Dähler, Ramon Zysset, Severin Oehrli, Lars Kupferschmid, Stefan Grimm und David Scheuner allen herzliche Gratulation.


28.07.2019; Brünig – Schwinget

Es war eine garstige Angelegenheit für die 120 Schwinger, das prestigeträchtige Kräftemessen zwischen den Bernern und den Innerschweizern mit Gästen aus der Südwestschweiz auf dem Brünig. Es regnete den ganzen Tag, kaum einer, der 5835 Zuschauer blieb bis am Abend trocken. Von allem Anfang an hatten die Innerschweizer das Geschehen in den vier Sägemehlringen fest im Griff. Sie liessen den Bernern wenig Spielraum. Die Berner konnten nie in die Entscheidung um den Tagessieg eingreifen.

Bernhard Kämpf konnte sich am Abend seinen 16. Bergkranz aufsetzten lassen. Im ersten Gang gegen Joel Wicki kam Bärnu nie zum Zug und verlor bereits nach wenigen Sekunden. Nach einem Plattwurf gegen Michael Gwerder und einem Gestellten gegen Marcel Bieri, waren drei Siege gefordert. Der Reihe nach besiegte der Sigriswiler Roland Kälin, Philipp Schuler und Thomas Hurschler.

Marco Iseli aus Zwieselberg, verlor die ersten zwei Gänge. Anschliessend gewann er gegen Gil Dufey und Bruno Fink platt. Marcel Bieri fügte dem Turnerschwinger die dritte Niederlage zu. Ehe er zum Abschluss des Tages gegen Ivan Rohrer stellen musste.

Lorenz Waber aus Sigriswil reihte sich einen Rang nach Marco ein. Lenzu siegte zwei Mal, stellte ein Kräftemessen und musste sich drei Mal den Rücken putzen lassen.

Der vierte im Bunde der Thuner Alexander Kämpf schied leider nach vier Gängen bereits aus. Drei gestellte Gänge und eine Niederlage war das Fazit des Tages.

 

Nun glit sicherlich der Fokus auf das Bernisch Kantonale Schwingfest in Münsingen. Wir sind gespannt welche Thuner alles auf der Liste der selektionierten Schwinger für das ESAF in Zug auftauchen.

 

Rangliste und Statistik findet man unter https://esv.ch/ranglisten/?anlass=4669